Die Spot On Technik für erfolgreiche Sitzungen

Welche Zutat brauchst Du am meisten, damit eine Sitzung so richtig super läuft, Dir im richtigen Moment die richtigen Sätze einfallen und alles einfach wie am Schnürchen läuft?

Genau! DICH. Voll da, entspannt, präsent, selbstbewusst.

Voll im Flow und inspiriert. Authentisch.

Die beste Version von Dir wär gut, oder?

TaaDaa… und hier kommt die Realität…grausam um die Ecke.

Manchmal hast Du Selbstzweifel, ob Du gut genug bist. Ob Dir das speziell heute gelingt.

Ob Du nicht erst noch die XY-Ausbildung machen müsstest, um tatsächlich Menschen kompetent  begleiten zu können.

Ob Dir im richtigen Moment die richtigen Interventionen einfallen werden…

Ich könnte Dir jetzt sagen, dass allein schon die Tatsache, dass Du Dich fragst, ob Du gut genug bist, ein ziemlich guter Hinweis dafür ist, dass es längst reicht, was Du kannst und was Du gelernt hast. 

Aber weißt Du was? Davon wird Dein blödes Gefühl wahrscheinlich nur kurz besser – bevor es dann zuverlässig wiederkommt.

Und deswegen habe ich für Dich eine kurze 4-Minuten Technik zusammengestellt, mit der Du Deine unnötigen und hinderlichen Selbstzweifel vor einer Sitzung aus dem Weg räumen kannst.

Und wieder gelassen bei Dir selber ankommst…

Die gute Nachricht ist, je öfter Du sie anwendest, umso einfacher verziehen sich die Wolken, die Dich selbst Dein eigenes strahlendes unverwechselbares therapeutisches Potential nicht sehen lassen.

Und eines Tages siehst du nur noch, wer Du wirklich bist. Und falls Du es doch mal wieder vergessen solltest:

Leave a Comment:

>