Achtung Falle! Klienten, die Du nicht nehmen solltest

Dein Risiko Detektor

Ich erinnere mich noch gut an die Zeit, als ich noch keine solide therapeutische Diagnostik gelernt hatte, aber bereits Kurse und Einzelsitzungen zu persönlichen Lebensthemen gegeben habe.

Niemand hat mir damals gesagt, dass es Leute gibt, die ich besser nicht übernehmen sollte.

Als Coach, Berater, Trainer von Selbsterfahrungsgruppen oder auch in der Ausbildung zum geistigen Heilen hast Du vielleicht auch gar nicht das wichtige Handwerkszeug dafür beigebracht bekommen.

Früher war das ziemlich oft so, und dafür kannst ja Du nichts.

Kennst Du das? Jemand meldet sich bei Dir, weil er eine Sitzung oder eine Gruppe bei Dir machen möchte, und Du hast irgendwie ein komisches Gefühl, ohne genau sagen zu können, warum?

Oder, noch unangenehmer, Du nimmst jeden in Dein Angebot rein, und irgendetwas läuft dann total schräg.

Und plötzlich sitzt Du da mit jemandem, der Dir bitterliche Vorwürfe macht (anstatt Deine guten Vorschläge anzunehmen), auf einmal sehr wirre Dinge oder gar nichts mehr erzählt, anfängt von Selbstmord zu reden oder seinen Alltag nicht mehr auf die Reihe bekommt.

Oder ganz einfach nichts von dem, was Du anbietest, erfolgreich umsetzen kann und letzten Endes bei Dir nur seine (und Deine!) Zeit verschwendet.

Und das machen Klienten ja wirklich nicht, um Dich zu ärgern, oder um Dir schlaflose Nächte zu bereiten (die Du dann wahrscheinlich haben wirst…)

Sondern weil sie von Deiner Behandlung mehr Schaden als Nutzen haben.

Und Du das vorher nicht wusstest.

Weil sie von ihrer Grundstruktur vielleicht gar nicht in der Lage sind, Deine Vorschläge oder Deine Methode richtig umzusetzen.

Weil sie vielleicht aktuell an einer psychischen Erkrankung leiden, für die Deine wunderbare Methode wirklich nicht geeignet ist.

Damals, als Anfängerin, wäre ich froh gewesen um ein kurzes aussagekräftiges Tool, mit dem ich ungeeignete Teilnehmer sofort erkennen und aussortieren kann.

Und deswegen habe ich jetzt hier ein Handwerkszeug für Dich entworfen, das ohne psychologische Fachbegriffe und ohne eine spezifische psychologische Diagnostik zu kennen für jeden in der Praxis sofort einsetzbar ist.

Voila – Hier ist er: Dein Risiko Detektor, mit dem Du die Klienten für Dich herausfischen kannst, mit denen Du auch arbeiten möchtest, weil eine Aussicht auf Erfolg da ist.

Leave a Comment:

>